waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-11

Wedding Guide

Tipps und Insiderwissen rund um euren Hochzeitstag. Aus fotografischer Sicht gibt es so einige Dinge zu beachten, die am Ende den entscheidenen Unterschied ausmachen können. Ich nehme euch mit auf die Seite hinter der Kamera und ihr bekommt einen Einblick in die Denkweise eines Fotografen. Der Wedding Guide führt euch durch die wichtigsten Stationen des Hochzeitstages und kann euch als Inspiration und Motivation dienen, neue Ideen auszuprobieren.

Getting Ready

Während des Getting Readys beginnt eure Geschichte einer Hochzeitsreportage. Vermutlich werdet ihr den Tag getrennt voneinander beginnen, desto wertvoller sind die Bilder später für eure bessere Hälfte! Eure ganz persönliche und emotionale Vorbereitung auf den Hochzeitstag.

DSC_7039
waltsmedia-hochzeitsreportage-sarah-und-marc-3

Getting Ready

Getting Ready

Wann geht's los?

Wann geht's los?

In der Regel plane ich zwei Stunden vor dem Traubeginn für das Getting Ready ein. Je nach Distanz und Zeitplan kann die Dauer des Shootings variieren. Gerne bespreche ich mit euch den Tagesablauf individuell ab.

Als erstes widme ich mich den Detailfotos von z.B. Kleid, Schmuck und Schuhe - um anschließend die letzten Züge des Stylings der Braut zu fotografieren. Oft passt es gut in den Zeitplan, dass ich vor dem Ankleiden der Braut, den Bräutigam und seine Vorbereitungen ablichte. Daraufhin kehre ich zur Braut zurück und bilde die finalen Momente ihres Getting Readys ab.

Ein besonderer Tipp meinerseits: Nehmt euch nach dem Ankleiden unbedingt noch ein paar Minuten Zeit für ein paar Einzelporträts. Speziell bei den Bräuten, verlieren Haare und Make-Up im Laufe des Tages an Frische. Hier erhaltet ihr die perfekten Fotos.

waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-9

Getting Ready

Getting Ready

Was ziehe ich an?

Was ziehe ich an?

Während der Vorbereitungen entstehen schon die ersten tollen Bilder, auch wenn die Braut und ihre Traubegleitungen noch nicht in ihren schönen Garderoben stecken. Hier macht es Sinn, sich auch  schon vorher ein paar Gedanken, über die Kleidungsstücke, während des Stylings, zu machen. Das könnte z.B. eine Art Kimono oder ein helles Sommerkleid sein.

DSC_6697

Getting Ready

Getting Ready

Location?

Location?

Für das Getting Ready sind helle Zimmer ideale Orte. Vor allem große Fenster bieten viel Licht. Noch dazu wirken aufgeräumte Zimmer mit nur wenig Gegenständen im Hintergrund auf den Bildern stimmungsvoller, da der Fokus ganz auf euch gelegt werden kann.

Ich würde euch vor allem raten, ein Zimmer zu wählen, sofern ihr die Möglichkeit habt, dass nicht sehr farbintensiv eingerichtet ist, wie rote Vorhänge oder grüne Teppiche. Diese reflektieren beim Fotografieren das Licht und die Haut erhält auf den Bildern einen Rot- oder Grünstich.

In einem Hotel bekommt zumeist die Braut das größere und hellere Zimmer. Das sollte für den Bräutigam aber kein Problem darstellen. Fragt an der Rezeption nach, ob ein schönes Zimmer für ein kurzes Shooting frei sei. Ansonsten finden sich natürlich noch andere Möglichkeiten. Eventuell hat einer der anderen Gäste, zum Beispiel der Trauzeuge, das passende Zimmer.

waltsmedia-hochzeitsreportage-anne-und-flo-hochzeit-wedding-portrait-rostock-10

Getting Ready

Getting Ready

Im richtigen Licht!

Im richtigen Licht!

Ein natürlicher Look ist mir wichtig, und daher verzichte ich in der Regel auf Blitzlicht. Die beste Wahl ist hierbei immer das Fensterlicht. Hier strahlt das weiche Licht von außen ins Zimmer und kann das Brautpaar seitlich oder direkt umspielen. Wenn der Raum insgesamt sehr hell ist, treten sehr homogene und frisch ausfallende Bilder hervor. Ist euer Zimmer eher dunkler, können aber ebenso stilvolle Bilder durch ein Spiel von Licht und Schatten entstehen. Falls das Sonnenlicht, wie in der Mittagszeit, zu extrem ist, kann mit einem Vorhang Abhilfe geschaffen werden, um das Licht etwas zu dimmen. Dieses Problem hatte ich bisher aber selten, denn die Personen bewegen sich dann ganz intuitiv in einen schattigeren Teil des Raumes. Nichtsdestotrotz haben wir die besten Voraussetzungen, wenn ihr euer Styling zum vorteilhaften Fensterlicht richtet.

Der schmale Grad zwischen tollem Licht und wenig Eingriff in den Tag! Ich versuche natürlich so wenig wie möglich in den Tag einzugreifen, denn nichts wäre schlimmer als wenn alles inszeniert wirkt. Dennoch sollte man schauen, dass sich Braut und Bräutigam in einem schönen und vorteilhaften Licht befinden. Da ich komplett auf das Blitzlicht verzichte, sodass ein sehr natürlicher Look entsteht, ist in aller Regel ist das Fensterlicht immer die beste Wahl. Das heißt das schöne weiche Licht von draußen trifft direkt oder seitlich auf das Brautpaar. Falls es extrem starkes Sonnenlicht ist, muss natürlich ein Vorhang oder ähnliches dafür sorgen, dass Licht zu bremsen. Dieses Problem gibt es aber in der Regel ganz selten, denn ohne eingreifen zu müssen, würden sich die meisten Menschen automatisch in ein schattigeren Teil des Raumes setzten. Wenn das Licht aber ausreichend gleichmäßig und nicht knüppelhart ist, hat man beste Voraussetzungen für tolle Fotos. Ist der Rest vom Raum eher dunkel gibt es stillvollere Bilder mit viel Licht und Schattenspiel und wäre der Raum insgesamt sehr hell, würden die Bilder sehr homogen und frisch ausfallen. Natürlich lässt sich aber mit der späteren Bildbearbeitung auch noch vieles ändern und an den eigenen Stil und Geschmack anpassen.

Der schmale Grad zwischen tollem Licht und wenig Eingriff in den Tag! Ich versuche natürlich so wenig wie möglich in den Tag einzugreifen, denn nichts wäre schlimmer als wenn alles inszeniert wirkt. Dennoch sollte man schauen, dass sich Braut und Bräutigam in einem schönen und vorteilhaften Licht befinden. Da ich komplett auf das Blitzlicht verzichte, sodass ein sehr natürlicher Look entsteht, ist in aller Regel ist das Fensterlicht immer die beste Wahl. Das heißt das schöne weiche Licht von draußen trifft direkt oder seitlich auf das Brautpaar. Falls es extrem starkes Sonnenlicht ist, muss natürlich ein Vorhang oder ähnliches dafür sorgen, dass Licht zu bremsen. Dieses Problem gibt es aber in der Regel ganz selten, denn ohne eingreifen zu müssen, würden sich die meisten Menschen automatisch in ein schattigeren Teil des Raumes setzten. Wenn das Licht aber ausreichend gleichmäßig und nicht knüppelhart ist, hat man beste Voraussetzungen für tolle Fotos. Ist der Rest vom Raum eher dunkel gibt es stillvollere Bilder mit viel Licht und Schattenspiel und wäre der Raum insgesamt sehr hell, würden die Bilder sehr homogen und frisch ausfallen. Natürlich lässt sich aber mit der späteren Bildbearbeitung auch noch vieles ändern und an den eigenen Stil und Geschmack anpassen.

DSC_6646

Getting Ready

Getting Ready

Details

Details

Wie schon kurz beim Tagesablauf erwähnt, liegen die schönen Dinge ebenso im Detail. Daher lege ich großen Wert bei meinen Reportagen auf das Ablichten von Gegenständen, die sonst schnell in Vergessenheit geraten. Vordergründig denkt ihr sicherlich sofort an eure Ringe, eure Kleidung oder der Schmuck. Aber auch eure Einladungen, Menükarten oder sonstige Papeterie besitzen einen besonderen Reiz und stellen einen Teil eurer Hochzeit dar.

Meine Empfehlung: Bittet den Floristen neben dem Brautstrauß um weitere einzelne grüne Zweige oder Blumen, um eure Details perfekt fotografieren zu können.

Bei einer runden und stimmungsvollen Reportage, darf natürlich, das Fotografieren der kleinen Dinge des Tages nicht fehlen. Das können Details, wie Ringe, Schuhe oder Schmuck sein. Denkt dabei auch an eure Einladungen, Menükarten oder sonstige Papeterie.

Um das Ganze auch besonders aussehen zu lassen, kann man mit dem Brautpaar im Vorfeld besprechen, dass der Florist neben dem Brautstrauß noch einzelne Zweige mitgibt. So kann man z.B. mit ein wenig Eukalyptus die Ringe, oder aber die Einladungskarten etc. wunderschön in Szene setzen.

Bei einer runden und stimmungsvollen Reportage, darf natürlich, das Fotografieren der kleinen Dinge des Tages nicht fehlen. Das können Details, wie Ringe, Schuhe oder Schmuck sein. Denkt dabei auch an eure Einladungen, Menükarten oder sonstige Papeterie.

Um das Ganze auch besonders aussehen zu lassen, kann man mit dem Brautpaar im Vorfeld besprechen, dass der Florist neben dem Brautstrauß noch einzelne Zweige mitgibt. So kann man z.B. mit ein wenig Eukalyptus die Ringe, oder aber die Einladungskarten etc. wunderschön in Szene setzen.

DSC_7094

Getting Ready

Getting Ready

Geschenke

Geschenke

Ihr habt mit Sicherheit auch schon daran gedacht, euch gegenseitig etwas zu schenken. Überlegt euch dies eventuell während des Getting Readys zu tun. Emotionaler geht es wohl kaum und um nur kurz an die Erinnerungsfotos zu denken. Als glücklicher Amor fungieren oft die Trauzeugen und lassen durch das Präsent eure Vorfreude nur weiter steigern. Hier findet ihr noch genügend Ruhe! Es muss auch nicht immer gleich der große Liebesbrief sein - auch ein paar schöne Zeilen auf einem Zettel oder andere persönliche Dinge, die als kleine Aufmerksamkeiten dienen.

Wer bekommt nicht gerne Geschenke an seinem Hochzeitstag? Ihr habt mit Sicherheit auch schon daran gedacht, euch gegenseitig etwas zu schenken. Wenn ihr möchtet, dass die Übergabe einer kleinen Aufmerksamkeit von mir festgehalten werden soll, überlegt euch, dies vielleicht während des Getting Readys zu tun. Meist sind die Trauzeugen die glücklichen Boten.

Wenn ihr der Typ dafür seid, könnt ihr euch auch ein paar schöne Zeilen schreiben und den Brief von eurem Trauzeugen überreichen lassen. Emotionaler geht es wohl kaum beim Getting Ready!

Wer bekommt nicht gerne Geschenke an seinem Hochzeitstag? Ihr habt mit Sicherheit auch schon daran gedacht, euch gegenseitig etwas zu schenken. Wenn ihr möchtet, dass die Übergabe einer kleinen Aufmerksamkeit von mir festgehalten werden soll, überlegt euch, dies vielleicht während des Getting Readys zu tun. Meist sind die Trauzeugen die glücklichen Boten.

Wenn ihr der Typ dafür seid, könnt ihr euch auch ein paar schöne Zeilen schreiben und den Brief von eurem Trauzeugen überreichen lassen. Emotionaler geht es wohl kaum beim Getting Ready!

Die Trauung

Die Trauung ist wohl der wichtigste Moment des Tages. Das „Ja-Wort“ seinen Partner zu geben, kann genauso facettenreich wie eure Beziehung sein. Dabei dreht sich das Gefühlskarussell in euch in alle Himmelsrichtungen und ihr werdet mit voller Spannung diesen einen Augenblick kaum mehr erwarten können. Desto beruhigender können ein paar vorab besprochene Tipps auf euch einwirken.

DSC_4919-3
NZ7_7182

Die Trauung

Die Trauung

Ein- & Auszug

Ein- & Auszug

Es gibt im Grunde nur eine Regel, die beachtet werden muss, beim Einzug sowie Auszug. Dabei spielt keine Rolle, ob ihr euch im Freien trauen lasst, in der Kirche oder beim Standesamt. Und diese lautet:

Abstand halten, den Moment genießen und euch ganz viel Zeit lassen! Je stärker ihre das Gefühl habt in Zeitlupe zu laufen, desto ausdruckstärker werden eure Bilder.

Zum Bespiel möchte ein Paar bei einer kirchlichen Trauung den Einzug mit Ministranten, Blumenmädchen und/oder Brautjungfern untermalen. Dabei folgt die Braut mit Ihrem Brautvater dicht den vorangegangenen Personen. Auf den Bildern wird diese Situation sehr gedrängt wirken. Vor allem wird der Fotograf keine Chance erhalten, eine Ganzkörperaufnahme der Braut oder den anderen Beteiligten zu machen. Der Höhepunkt der Misere ist, auch der Bräutigam wird seine Braut nicht in vollem Umfang bestaunen können.

Daher mein kleiner Tipp: Halte als Braut beim Einzug und später beim Auszug als Frischvermählte ruhig jede Menge Abstand, genießt die Zeit im Spalier zu laufen und fangt die Blicke eurer Gäste ein. Hier können einfach tolle und stimmungsvolle Bilder entstehen.

DSC_7280

Die Trauung

Die Trauung

Die Trauzeremonie

Die Trauzeremonie

Die wirklich schönen Fotos entstehen, sobald man sich ein Foto ansieht und nicht im selben Moment denkt, dass dort auch ein Fotograf anwesend war. Ihr könnt mich also liebend gerne ignorieren und braucht auch nicht in die Kamera zu schauen. Die wirklich natürlich schönen Bilder entstehen zu meist aus dem Affekt heraus. 

Ich möchte eure schönen Momente dokumentieren und für immer festhalten. Es ist nicht erforderlich, dass ihr direkt in die Kamera blickt. Ihr könnt mich ruhig getrost ignorieren. Die wirklich schönen Fotos entstehen, wenn man sich ein Foto ansieht und nicht im selben Moment denkt, dass dort auch ein Fotograf anwesend war.

Ich möchte eure schönen Momente dokumentieren und für immer festhalten. Es ist nicht erforderlich, dass ihr direkt in die Kamera blickt. Ihr könnt mich ruhig getrost ignorieren. Die wirklich schönen Fotos entstehen, wenn man sich ein Foto ansieht und nicht im selben Moment denkt, dass dort auch ein Fotograf anwesend war.

DSC_7360

Die Trauung

Die Trauung

Der Ringtausch

Der Ringtausch

Der Ringtausch beschließt eure Ehe. Desto schöner ist es, wenn dieser symbolträchtige Moment auch von euren Gästen gesehen werden kann. Toller Nebeneffekt – ich selbst kann euch dabei leichter ins Visier nehmen.

Ein schönes Motiv ist zum Beispiel, wenn ihr euch von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. So erhalte ich die Chance, euch aus zwei verschiedenen Perspektiven zu fotografieren und eure Gäste können so ebenfalls, den ein oder anderen Blick erhaschen.

Falls ihr daran denkt, versucht den Ringwechsel nicht versteckt durch zu führen und am besten dreht euch zueinander (Nasenspitze an Nasenspitze), sodass ihr den Ringwechsel zwischen euch durch führen könnt. So sehen sogar eure Gäste den Ringtausch und ich kann versuchen aus zwei verschiedenen Perspektiven zu fotografieren.

Falls ihr daran denkt, versucht den Ringwechsel nicht versteckt durch zu führen und am besten dreht euch zueinander (Nasenspitze an Nasenspitze), sodass ihr den Ringwechsel zwischen euch durch führen könnt. So sehen sogar eure Gäste den Ringtausch und ich kann versuchen aus zwei verschiedenen Perspektiven zu fotografieren.

waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-30-1

Die Trauung

Die Trauung

Die Trauung

Der erste Kuss

Der erste Kuss

Der erste Kuss

Man sollte meinen, es gäbe bei einer langjährigen Beziehung keinen ersten Kuss mehr. Doch dieser kann es noch immer ordentlich in sich haben! Leider kommt er zur Trauung oft etwas zu kurz.

Deswegen nimmt euch die Zeit und genießt eure Lebensentscheidung mit einem laaaaangen Kuss. Für euch, für die Fotos und für eure Gäste!

Der erste Kuss, gleich nachdem man getraut wurde, kommt leider oft etwas zu kurz. Also laaaaange halten und genießen :) So verpasst auch niemand den ersten Kuss und das Bild kann umso schöner werden.

Der erste Kuss, gleich nachdem man getraut wurde, kommt leider oft etwas zu kurz. Also laaaaange halten und genießen :) So verpasst auch niemand den ersten Kuss und das Bild kann umso schöner werden.

waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-52-1

Wedding

Wedding

Unplugged

Unplugged

Natürlich möchten auch eure Gäste tolle Bilder von diesem einzigartigen Ereignis haben und knipsen was das Zeug hält. Nichtsdestotrotz entstehen dabei meist keine hochqualitativen Fotos und die es auch für den Moment nicht unbedingt wert sind. Dabei wäre es auch für sie viel besser, einfach nur dabei zu sein, den Moment zu genießen und ihren Emotionen freien Lauf zu lassen.

Die bedeutsamsten Situationen sind dabei die Zeremonie, der Ein- &Auszug sowie der Hochzeitstanz oder die Hochzeitstorte. Dabei hat immer irgendjemand ein Smartphone vor dem Gesicht oder behindert im schlimmsten Fall meine Arbeit. Vor allem in Szenen mit schlechteren Lichtverhältnissen führen weitere fotografierende Akteure zu unschönen Bildern, da Reflexionen durch den Blitzauslöser entstehen können.

Vielleicht findet ihr eine Möglichkeit, eure Gäste darauf hinzuweisen, speziell für diese Phasen des Tages diese Tätigkeit einzustellen. Zum Beispiel kann der Trauredner vermitteln, ein Schild kann aufgestellt werden oder ihr weist auf euren Einladungskarten daraufhin. Es wird sich definitiv bezahlt machen!

Shooting

Hier soll ganz klar der Spaß im Vordergrund stehen. Ihr seid frisch vermählt und habt nun einmal Zeit nur für euch. Ich fotografiere hier viel aus der Bewegung heraus, sodass ich euch in "natürlichen" Momenten ablichte.

750_2171-Bearbeitet2-1
NZ7_9706

Shooting

Shooting

Welcher Ort?

Welcher Ort?

Hierber erfreue ich mich über eure Mithilfe. Je nachdem wo eure Hochzeit stattfindet, könnt ihr euch schon mal nach geeigneten Orten zum Shooten umsehen. Ihr könnt mir gerne ein paar Bilder via Smartphone senden, damit ich einen ersten Eindruck von der Umgebung oder geeigneten Orten erhalte. Dabei kann es natürlich um besondere Motive gehen oder aber einfach um Felder, Wiesen, Wasser, bestimmte Wege, Mauern oder Wände. Wir machen uns dann gemeinsam Gedanken, damit Ort und Jahres- sowie Tageszeit gut zueinander passen, denn zur direkten Mittagssonne ist es z.B. schwierig auf freien Feldern zu fotografieren.

Wenn ihr selber vorher nicht wisst, wie die Gegend im Detail am Tag der Hochzeit aussehen wird, dann beschreibt mir eure Vorstellungen. Falls ihr bis dato keine eigenen Ideen für eure Location habt, schaut euch doch mein Portfolio an. Dort gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Locations und Shoots.

Hierbei bitte ich um eure Mithilfe. Je nachdem wo die Hochzeit stattfindet, könnt ihr euch schon mal nach geeigneten Locations umsehen. Gerne könnt ihr mir Handyfotos schicken, damit ich mir ein Bild machen kann. Wenn ich keine Möglichkeit habe, die Gegend selbst vor der Hochzeit zu sehen, dann ist es hilfreich, wenn ihr eine Vorstellung habt, was ihr gerne auf den Fotos sehen wollt: Weinberge, alte Hütten, detailreiche Mauern, Wände, Bäume, Schotterwege und Wiesen. Wasser zieht Menschen immer an und ist besonders bei Sonnenuntergang (und kurz danach) ideal. Schaut euch in meinem Portfolio um, da findet ihr viele verschiedene Locations und Shoots. Wie oben bereits geschrieben, sollten der Ort und die Zeit im Sommer immer gemeinsam betrachtet werden.

Hierbei bitte ich um eure Mithilfe. Je nachdem wo die Hochzeit stattfindet, könnt ihr euch schon mal nach geeigneten Locations umsehen. Gerne könnt ihr mir Handyfotos schicken, damit ich mir ein Bild machen kann. Wenn ich keine Möglichkeit habe, die Gegend selbst vor der Hochzeit zu sehen, dann ist es hilfreich, wenn ihr eine Vorstellung habt, was ihr gerne auf den Fotos sehen wollt: Weinberge, alte Hütten, detailreiche Mauern, Wände, Bäume, Schotterwege und Wiesen. Wasser zieht Menschen immer an und ist besonders bei Sonnenuntergang (und kurz danach) ideal. Schaut euch in meinem Portfolio um, da findet ihr viele verschiedene Locations und Shoots. Wie oben bereits geschrieben, sollten der Ort und die Zeit im Sommer immer gemeinsam betrachtet werden.

NZ7_0108

Shooting

Shooting

Wieviel Zeit einplanen?

Wieviel Zeit einplanen?

In der Regel dauert ein Shooting mit mir ca. 45 bis 60 Minuten. Das ist ein Richtwert an dem ihr euch gut orientieren könnt. Nichtsdestotrotz hatte ich ebenso Fotoshoots, die nur zehn Minuten oder sogar bis zu drei Stunden gingen. Es hängt natürlich auch davon ab, wie viel Zeit euch an dem Tag zur Verfügung steht und welche Distanzen gefahren werden müssen.

Meine Arbeit in diesem Fall zeichnet sich dadurch aus, dass ich nur möglichst wenige Hintergründe mit euch ansteuern möchte und nicht von Motiv zu Motiv mit euch renne, um alles Mögliche „abzuarbeiten“. Dabei entstehen am Ende nur ein bis zwei schöne Bilder von jedem Motiv und schon geht es „in Eile“ weiter. Ich möchte aber euch so natürlich wie möglich ablichten, und das funktioniert am besten, wenn wir uns Zeit lassen und uns auf wenige Orte beschränken aber dafür umso mehr auf sie einlassen.

Ich hatte bereits Fotoshoots von zehn Minuten bis drei Stunden, je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht oder wo der Shoot geplant ist bzw. zu welcher Tageszeit. Die durchschnittliche Zeit in den letzten Jahren für Brautpaare, denen die Fotos wichtig waren, ist ca. 45 bis 60 Minuten. Natürlich ist dies auch abhängig davon, ob größere Distanzen gefahren werden müssen. Genaueres besprechen wir natürlich bei unserem Treffen bzw. wenn es um die Details geht.

Ich versuche hier auch nicht, in einer bestimmten Zeit so viel  verschiedene Hintergründe wie möglich zu finden, um diese dann "abzuarbeiten". Dabei entstehen am Ende 1-2 schöne Fotos von jedem Hintergrund und schon geht es weiter zum nächsten Motiv. Ich möchte versuchen euch so natürlich wie möglich zu zeigen und das kann man am besten, wenn man sich "nur" auf ein paar Orte einlässt und somit mehr Zeit an jedem Ort miteinander verbringt.

Ich hatte bereits Fotoshoots von zehn Minuten bis drei Stunden, je nachdem wie viel Zeit zur Verfügung steht oder wo der Shoot geplant ist bzw. zu welcher Tageszeit. Die durchschnittliche Zeit in den letzten Jahren für Brautpaare, denen die Fotos wichtig waren, ist ca. 45 bis 60 Minuten. Natürlich ist dies auch abhängig davon, ob größere Distanzen gefahren werden müssen. Genaueres besprechen wir natürlich bei unserem Treffen bzw. wenn es um die Details geht.

Ich versuche hier auch nicht, in einer bestimmten Zeit so viel  verschiedene Hintergründe wie möglich zu finden, um diese dann "abzuarbeiten". Dabei entstehen am Ende 1-2 schöne Fotos von jedem Hintergrund und schon geht es weiter zum nächsten Motiv. Ich möchte versuchen euch so natürlich wie möglich zu zeigen und das kann man am besten, wenn man sich "nur" auf ein paar Orte einlässt und somit mehr Zeit an jedem Ort miteinander verbringt.

750_9844

Shooting

Shooting

Wann ist die beste Zeit?

Wann ist die beste Zeit?

Das effektvollste Licht für Porträts ist entweder das Morgen- oder das Abendlicht. Denn je mehr wir uns zeitlich beispielsweise den Sonnenuntergang nähern, desto weicher Fallen die Sonnenstrahlen auf die Porträtierten. Je nachdem welche Jahreszeit es ist, variiert die genaue Uhrzeit. Eine gute Faustregel für ein Shooting ist ca. 45 Minuten vor dem Sonnenauf- oder Sonnenuntergang.

Natürlich kann der gesamte Tagesablauf nicht vom Shoot abhängig gemacht werden. Wenn es daher zu einer anderen Zeit geschehen muss, werden wir auch hier eine Lösung finden. Vielleicht klappt es beim Abendprogramm dann kurz für zehn Minuten den Gästen zu entschwinden.

Sofern es möglich ist, rate ich von der Mittagsstunde gerne ab. Die Sonne scheint zu dieser Zeit zu intensiv auf freie Flächen. Hier können oft nur Bilder im Schatten entstehen – welche auch gut aussehen, nur die Möglichkeiten stark einschränken.

Das schönste und bei Fotografen beliebteste Licht für Portraits ist entweder das Morgen- oder Abendlicht. Das heißt, je später am Tag hin zum Sonnenuntergang der Shoot stattfinden kann, desto besser ist die Qualität des Lichtes. Wann genau das ist, hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab, aber 45 Minuten vor Sonnenuntergang ist in der Regel die perfekte Zeit. Sollte es vom Ablauf her nicht möglich sein, am Abend zu fotografieren, kann der Shoot natürlich auch zu einer anderen Zeit stattfinden und vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, dem Abendprogramm (z. B. zwischen zwei Gängen beim Essen) beim besten Licht für nur 10 Minuten zu entfliehen.

Ich bitte zu berücksichtigen, dass ein Shoot in der Tagesmitte eher im Schatten stattfinden sollte, denn freie Flächen in der Sonne sind zu dieser Zeit nicht ideal.

Das schönste und bei Fotografen beliebteste Licht für Portraits ist entweder das Morgen- oder Abendlicht. Das heißt, je später am Tag hin zum Sonnenuntergang der Shoot stattfinden kann, desto besser ist die Qualität des Lichtes. Wann genau das ist, hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab, aber 45 Minuten vor Sonnenuntergang ist in der Regel die perfekte Zeit. Sollte es vom Ablauf her nicht möglich sein, am Abend zu fotografieren, kann der Shoot natürlich auch zu einer anderen Zeit stattfinden und vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, dem Abendprogramm (z. B. zwischen zwei Gängen beim Essen) beim besten Licht für nur 10 Minuten zu entfliehen.

Ich bitte zu berücksichtigen, dass ein Shoot in der Tagesmitte eher im Schatten stattfinden sollte, denn freie Flächen in der Sonne sind zu dieser Zeit nicht ideal.

DSC_5248

Shooting

Shooting

Was machen wir bei Regen?

Was machen wir bei Regen?

Wettervorhersagen sind – wie es das Wort vermuten lässt – nur Vorhersagen. Daher lasst euch davon nicht die Laune an dem Tag vermiesen. Es kommt wie immer auf die richtige Grundeinstellung an. Wenn ihr euch schon mit schlechtem Wetter abfindet und dann kommt der strahlende Sonnenschein, dann ist die Freude doppelt so groß. Es können sogar viel stimmungsvollere Aufnahmen bei schlechtem Wetter oder sogar während eines Regenschauers, als bei strahlender Sonne entstehen. Bei Regen lassen sich transparente oder weiße Regenschirme perfekt einbauen. Nur Mut! Oft kann man auch einen regenfreien Slot zwischen den Programmpunkten erwischen.

Wenn doch alles nichts geht, und das nächste Sturmtief naht, gibt es ebenso die Möglichkeit auf Indoor-Alternativen oder auf einem After-Wedding Shoot auszuweichen. Lasst uns einfach so flexibel, wie das Wetter, bleiben!

Lasst euch nicht von schlechten Wettervorhersagen die Laune auf euren großen Tag verderben. Das Wetter kann man einfach nicht beeinflussen und ihr werdet mehr Spaß an eurer Hochzeit haben, wenn ihr euch auf schlechtes Wetter einstellt und es dann plötzlich doch wunderschön wird. Für die Fotos bzw. für den Portraitshoot ist Regen natürlich kein Problem. Dabei können sogar noch stimmungsvollere Aufnahmen entstehen. Organisiert euch weiße oder transparente Regenschirme, die wir gegebenenfalls einbauen können. Bezogen auf die Locations für den Shoot könnt ihr euch natürlich Indoor-Alternativen suchen. Aber sollte es an dem Tag nicht dauerhaft regnen, gibt es immer auch Möglichkeiten, trotzdem draußen zu fotografieren.

Lasst euch nicht von schlechten Wettervorhersagen die Laune auf euren großen Tag verderben. Das Wetter kann man einfach nicht beeinflussen und ihr werdet mehr Spaß an eurer Hochzeit haben, wenn ihr euch auf schlechtes Wetter einstellt und es dann plötzlich doch wunderschön wird. Für die Fotos bzw. für den Portraitshoot ist Regen natürlich kein Problem. Dabei können sogar noch stimmungsvollere Aufnahmen entstehen. Organisiert euch weiße oder transparente Regenschirme, die wir gegebenenfalls einbauen können. Bezogen auf die Locations für den Shoot könnt ihr euch natürlich Indoor-Alternativen suchen. Aber sollte es an dem Tag nicht dauerhaft regnen, gibt es immer auch Möglichkeiten, trotzdem draußen zu fotografieren.

NZ7_7483

Shooting

Shooting

Engagement

Engagement

Obwohl das Fotografieren meine Leidenschaft ist, stehe ich doch lieber hinter anstatt vor der Kamera. Falls es euch gleich ergeht, können wir schon vor eurem großen Tag ein kleines Shooting vereinbaren. Dies hat zum einen zum Vorteil, dass wir uns schon ein wenig kennenlernen können und ihr ein Gefühl davon bekommt, wie es ist vor der Kamera zu stehen. Zum anderen können die Hochzeitsbilder umso schöner werden und ihr bekommt eine Idee wie wir auf eurer Hochzeit shooten werden. Das i-Tüpfelchen der Geschichte ist, ihr erhaltet vorab schon wunderschöne Bilder von euch, die ihr auf eurer Einladungskarte verwenden könnt und sogleich eine tolle Erinnerung an die Vorbereitungszeit eurer Hochzeit. Und wer hat nicht generell gerne ein paar Bilder von sich und seiner besseren Hälfte?!

waltsmedia-hochzeitsreportage-anne-und-flo-hochzeit-wedding-portrait-rostock-55

Shooting

Shooting

After-Wedding

After-Wedding

Die für euch wahrscheinlich entspannteste Variante ist ein Shooting nach eurer Hochzeit. Die Vorteile sind schnell an einer Hand aufgezählt: wir können uns eine größere Bildidee überlegen, unabhängig von eurer Hochzeitslocation; ihr werdet euer Hochzeitsdress ein weiteres Mal anziehen können; ihr könnt euch intensiver um eure Gäste am Tag der Hochzeit kümmern und gleichzeitig haben wir mehr Zeit am Tag des After-Wedding Shoots.

Nichtsdestotrotz werde ich natürlich darauf achten, dass während eurer Hochzeit genügend Bilder von euch als Paar entstehen!

Um einfach mehr Zeit, am Hochzeitstag selbst, für eure Gäste einzuplanen, gibt es auch die Möglichkeit ein Shooting nach eurer Hochzeit zu vereinbaren. Diese Variante hat mehrere Vorteile. Wir können uns eine größere Bildidee überlegen, da wir örtlich völlig unabhängig sind. Wir haben viel mehr Zeit, was sich sogar auch in den Bildern bemerkbar machen kann. Ihr werdet euer Hochzeitskleid/Hochzeitsanzug ein zweites Mal tragen können. Die wahrscheinlich entspannteste Variante. Natürlich werde ich darauf achten, dass auf eurer Hochzeit trotzdem jede Menge Bilder von euch zu zweit entstehen.

Um einfach mehr Zeit, am Hochzeitstag selbst, für eure Gäste einzuplanen, gibt es auch die Möglichkeit ein Shooting nach eurer Hochzeit zu vereinbaren. Diese Variante hat mehrere Vorteile. Wir können uns eine größere Bildidee überlegen, da wir örtlich völlig unabhängig sind. Wir haben viel mehr Zeit, was sich sogar auch in den Bildern bemerkbar machen kann. Ihr werdet euer Hochzeitskleid/Hochzeitsanzug ein zweites Mal tragen können. Die wahrscheinlich entspannteste Variante. Natürlich werde ich darauf achten, dass auf eurer Hochzeit trotzdem jede Menge Bilder von euch zu zweit entstehen.

Am Abend

Die größte Spannung ist vom Hochzeitspaar abgefallen, und nun möchten alle nur noch feiern im Abendlicht. Aus Fotografensicht zur Beleuchtung, rate ich davon ab Laserpunkte oder Farbstrahler zu verwenden. Die Laserpunkte sind zwar cool anzusehen, doch auf den Bildern sind es einfach nur rote Punkte, die sich auf dem ganzen Körper verteilen. Die Farbstrahler z.B. Magenta/Rot sind sehr dominant und schwierig für digitale Kameras darzustellen. Dadurch können auch unangenehme Hauttöne die z.B. viel zu Rot wirken, entstehen. Besonders stimmungsvoll sind Lichterketten in sämtlichen Ausführungen.

waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-53-1
12

Fotobox

Ob jung oder alt – eine Fotobox bringt richtig viel Spaß in die Reihen der Gäste! Hierbei kann die Fotobox mehrere Dinge für euch erfüllen. Zum einen erhaltet ihr für euer Gästebuch zahlreiche personalisierte Erinnerungen. Zum anderen haben eure Freunde und Verwandten ein kleines Give-away, womit sie ihre Pinnwände oder Kühlschränke voll hängen können.

Hochzeitsvideo

Ein Hochzeitsvideo ist die perfekte Ergänzung zur Fotoreportage. Bewegte Bilder besitzen noch einmal eine ganz eigene Kraft eure Hochzeit abzubilden. Stimmungsvolle Effekte, wie Musik in Verbindung mit den unterschiedlichen Aufnahmen, spielen eine besondere Rolle. Emotionen vom Tag kommen auch nach Jahren wieder zurück und der Betrachter bekommt das Gefühl, dabei zu sein. Vom Highlightvideo bis zum Hochzeitsfilm.

waltsmedia-hochzeitsreportage-hpchzeit-vierseithofe-cafe-hans-annika-27-1
IMG_9677

Hochzeitsalben

Obwohl wir mitten im Zeitalter der Digitalisierung sind, bürgen digitale Datenträger ihre eigenen Probleme. Es gibt nichts ärgerlicheres als Daten zu verlieren. Das passiert immer wieder und ist leider der Vergänglichkeit von digitalen Trägermedien geschuldet.

Aus diesem Grund empfehle ich nicht nur die Daten, die ihr bekommt, doppelt zu sichern, sondern euch auch ein hochwertiges Fotoalbum gestalten zu lassen. Ich selbst biete extrem hochwertige, wunderschöne und vor allem zeitlose und langlebige Hochzeitsalben an.

Es ist einfach ein anderes Gefühl mit Familie und Freunden durch ein großes Album zu blättern, etwas in der Hand zu halten und die Bilder im großen Format auf sich wirken zu lassen. Da kann kein Handy, Tablet oder Computer mithalten. In den kommenden Jahren wird sich wieder einiges am Markt getan haben, ein Album allerdings hält länger als jedes bekannte digitale Speichermedium und wird auch in 50 Jahren noch Freude in die Familie bringen

© 2020 WALTSMEDIA, all rights reserved.
Impressum, Datenschutz